jazz in Dübi LogoJazz in Dübendorf

Musik. Ungekünstelt. Direkt.
 
Mathias Siegrist: Gitarre
Patrick Sommer:
Valeria Zangger: Schlagzeug
Sonja Huber: Vibraphon

Sonja Huber Quartett am 12.04.2013 (Obere Mühle)

Essen ab 19:00, Türe um 19:30, Konzert um 20:30
Eintrittspreise: CHF 30 / 20

Relaxte Euphorie

Vibraphon und Elektrogitarre: Diese alles andere als alltägliche Sound-Mélange verspricht einen ganz speziellen Hörgenuss. In den Annalen des Jazz haben sich bisher die Vibraphonisten Red Norvo (mit Tal Farlow), Gary Burton (mit Larry Coryell, Mick Goodrick, Pat Metheny et al.) und Dave Pike (mit Volker Kriegel) mit sublimen“Vibes-meets-Guitar”-Aufnahmen hervorgetan. Zu dieser ziemlich exlusiven Schar gesellt sich nun die Schweizerin Sonja Huber mit ihrem neuen Quartett.
Mit Matthias Siegrist hat Huber einen Gitarristen gefunden, der optimal mit ihrem Vibraphon-Spiel harmoniert: Beide verfügen über eine beeindruckende melodische Erfindungsgabe und überzeugen durch eine äusserst flüssige, nuancenreiche Artikulation. Vervollständigt wird die Gruppe durch den Bassisten Luca Sisera und die Schlagzeugerin Valeria Zangger, die ein zugleich druckvoll und geschmeidig agierendes Groove-Tandem bilden.
Das Sonja Huber Quartett spielt vielschichtige und doch eingängige Eigenkompositionen, die auf beglückende Weise zwischen Jazz-Chuzpe und Pop-Leichtigkeit oszillieren und die die Zuhörerschaft in einen Zustand relaxter Euphorie versetzen. Wir haben es also mit einer Formation zu tun, der es gelingt, die Crossover-Innovationen von Burton und Pike auf eigenständige und ungekünstelte Weise weiterzuentwickeln.
© Tom Gsteiger