jazz in Dübi LogoJazz in Dübendorf

Musik. Ungekünstelt. Direkt.
 
Günter 'Baby' Sommer: Schlagzeug
Manfred Schoof: Trompete
Michel Godard: Tuba - Serpent - E-Bass
Antonio Borghini: Bass

Baby Sommer Quartetto Trionfale am 25.03.2017 (Obere Mühle)

Essen ab 18:00, Türe um 0:00, Konzert um 20:00
Eintrittspreise: CHF 45 / 35, inkl. nachfolgendem Konzert (Rainmakers)

6. Dübendorfer Jazztage "Rainbow: Colors of Jazz" 23 - 25 März 2017

Weltpremiere!

Klingende Namen in Dübendorf! Selten genug kommt es vor, dass ausgewiesene Weltstars eine veritable Premiere in Dübendorf geben. An den Jazztagen wird dieses einmalige Ereignis eine seltene Gelegenheit, die keinesfalls verpasst werden darf. Was passiert da nicht alles an solchen Konzerten, wo die Felle donnern. Wenn Musiker wie Günter Baby Sommer und Manfred Schoof auf die jüngere Generation Michel Godard und Antonio Borghini treffen, die ganze Jazzgeschichte quasi komprimierend.
Michel Godard ist der französische Tubist und Serpentspieler, der weltweit für seine Projekte in der Alten Musik bekannt geworden ist. Dass er schon seit langer Zeit Konzerte im Duo mit Baby Sommer spielt, ist weniger bekannt. Nicht zuletzt aus dem Grund, weil Tuba und Schlagzeug selten als eigenständige Soloinstrumente zu hören sind. Bei beiden haben wir es aber mit ausgesprochenen Solisten zu tun, die im Quartettverbund mit Manfred Schoof, einem Künstler der europäischen Jazzszene und dem italienischen Bassisten Antonio Borghini mit ihren Melodien wie Bläser und Rhythmiker gleichermaßen agieren.