jazz in Dübi LogoJazz in Dübendorf
Musik. Ungekünstelt. Direkt.
Bernolds Five feat. Barbara Balzan
Barbara Balzan: Gesang
Daniel Affentranger: Reeds, Querflöte
Thomas Bernold: Schlagzeug
Bernolds Five feat. Barbara Balzan
Freitag, 13.09.2024 um 20:00
Eintritt: CHF 25 / 20

40 Jahre Jazz in Dübi

Von Ella zu Adele, von Louis zu Elvis, von Sousa's Band zu den Beatles, das farbige, abwechslungsreiche Programm von «Bernold's» lässt mit seinem bunten Panoptikum von Songs verblichene Zeiten für einen kurzen Moment wieder aufleben. Während ein, zwei Stunden werden Sie in eine andere Epoche entführt. Bernold's sind in ihrer Interpretation fest im Jazz verwurzelt - immer unterhaltend, witzig und stilbewusst.

Von Ella zu Adele, von Louis zu Elvis, von Sousa's Band zu den Beatles, das farbige, abwechslungsreiche Programm von «Bernold's» lässt mit seinem bunten Panoptikum von Songs verblichene Zeiten für einen kurzen Moment wieder aufleben. Während ein, zwei Stunden werden Sie in eine andere Epoche entführt. Bernold's sind in ihrer Interpretation fest im Jazz verwurzelt - immer unterhaltend, witzig und stilbewusst.

Reservation

nach oben
Rotraut Jäger SONAMBIQUE
Rotraut Jäger: Querflöte, Komposition
Omar Diadji Seydi: Schlagzeug

album-release-tour «Dynamite»

Rotraut Jäger SONAMBIQUE
Freitag, 04.10.2024 um 20:00
Eintritt: CHF 40 / 25

40 Jahre Jazz in Dübi

Rotraut Jäger schafft mit ausdrücklichen Anleihen bei Funk und Soul, die hier als Groove-technische Barke den Latin Jazz, den Jazzfunk und den Jazz Fusion der Powerfrau unterfüttern und so den insgesamt zehn Titeln von „Dynamite“ (CD) einen Habitus geben, der, übrigens und faszinierender Weise bei gleichzeitigem Augenaufschlag in Richtung klassische Musik, erstaunlich leicht in die Ohren geht und durch fast sommerliche Arrangements getragen wird, Atempausen im dann doch ganz dem Albumtitel entsprechenden „Dynamite“ in Form von wiederkehrenden balladesken Momenten inklusive.

Rotraut Jäger schafft mit ausdrücklichen Anleihen bei Funk und Soul, die hier als Groove-technische Barke den Latin Jazz, den Jazzfunk und den Jazz Fusion der Powerfrau unterfüttern.

Reservation

nach oben
Peter Schärli: Trompete, Flügelhorn
Juarez Moreira: Gitarre
Schärli - Moreira - Feigenwinter
Freitag, 08.11.2024 um 20:00
Eintritt: CHF 40 / 25

40 Jahre Jazz in Dübi

Klavier, akustische Gitarre, Trompete: Die Besetzung ist kühn, die beteiligten Musiker haben Klasse. Mit diesem Trio setzt der Trompeter und Komponist Peter Schärli seine musikalische Linie der leisen Töne, der Reduktion und Transparenz fort. Gespielt werden Eigenkompositionen von allen drei Musikern. Wer die Qualitäten von Schärlis Projekten kennt und um seine gute Verankerung im Publikum weiss, darf sich auf ein hochkarätiges Erlebnis gefasst machen. Mit dem brasilianischen Gitarristen Juarez Moreira hat Schärli einen herausragenden Musiker verpflichten können. Moreira füllt in Brasilien grosse Konzertsäle. Kürzlich begeisterte er mit dem Orpheus Chamber Orchestra im ausverkauften Lincoln Center in New York. Moreira hat mit zahlreichen bekannten Musikern gearbeitet, so mit Maria Bethânia, Gal Costa, Milton Nascimiento, Wagner Tiso, Lô Borges, Toninho Horta und Paulo Moura. Seine Kompositionen werden von bekannten Namen aus der aktuellen Brasil-Szene rege gespielt. Der Basler Hans Feigenwinter bringt sein grosses melodisches Ohr und seine brillante Spieltechnik in das Trio. Der Pianist legt in seinen Kompositionen Wert auf Klarheit und Nachvollziehbarkeit, die er auch mit seinem eigenen Trio auslotet. Feigenwinters perlende Kaskaden zeugen von einer schier unerschöpflichen Imagination. Als langjähriger Sideman im Peter Schärli Special Sextet featuring Glenn Ferris ist er bestens vertraut mit den musikalischen Ideen des Trompeters und Komponisten. In den 30 Jahren seiner professionellen Karriere hat Peter Schärli seine Musik mit sicherem Gespür immer dringlicher auf den Punkt gebracht. Ihr sanft melancholischer Grundton verbindet sich mit kraftvollen Exploits und konzisen Improvisationen. Schärli ist ein Garant für Kontinuität. Die Tourneen von Schärli-Moreira-Feigenwinter in den Jahren 2013, 2015 und 2018 führten diese drei Musiker an Festivals in der Schweiz, der Tschechischen Republik, nach Deutschland, Brasilien und Bolivien.

Klavier, akustische Gitarre, Trompete: Die Besetzung ist kühn, die beteiligten Musiker haben Klasse. Mit diesem Trio setzt der Trompeter und Komponist Peter Schärli seine musikalische Linie der leisen Töne, der Reduktion und Transparenz fort.

Reservation

nach oben
The K.U.H. Trio feat. Harry Tanschek
Edi Köhldorfer: Gitarre
Harry Tanschek: Schlagzeug
The K.U.H. Trio feat. Harry Tanschek
Freitag, 22.11.2024 um 20:00
Eintritt: CHF 40 / 25

40 Jahre Jazz in Dübi

Die Musik von „The KUH-Trio“ zeichnet sich einerseits durch die Kompositionen von Köhldorfer und Uhlíř und andererseits durch den legendären Swing von Uhlíř/Helešic aus.
K.U.H. begeistern live nicht nur durch exzellentes Spiel und stupende Technik, sondern schaffen es auch jeden Abend den sprichwörtlichen Funken zum Publikum überspringen zu lassen!

Die Musik von „The KUH-Trio“ zeichnet sich einerseits durch die Kompositionen von Köhldorfer und Uhlíř und andererseits durch den legendären Swing von Uhlíř/Helešic aus.
K.U.H. begeistern live nicht nur durch exzellentes Spiel und stupende Technik, sondern schaffen es auch jeden Abend den sprichwörtlichen Funken zum Publikum überspringen zu lassen!

Reservation

nach oben
Jazzpool NRW - Hip*pster
Carlotta Ribbe: Vibraphon
Matthias Spillmann: Flügelhorn, Trompete
Ekkehard Sassenhausen: Baritonsaxophon
Wolfgang Schmidtke: Tenorsaxophon, Sopransaxophon, Bassklarinette
Peter Weiss: Schlagzeug

The Music Of Jutta Hipp

Jazzpool NRW - Hip*pster
Donnerstag, 12.12.2024 um 20:00
Eintritt: 45 / 30

40 Jahre Jazz in Dübi

[...] wir möchten uns mit der Pianistin und Komponistin Jutta Hipp beschäftigen, eine hochbegabte und auf unterschiedlichen Terrains kreative Persönlichkeit, die zweifach erleben musste, wie schwierig es war, Teil der New Yorker Szene zu werden. In Deutschland ein gefeierter Star und auf Initiative des Kritiker Papstes Leonard Feather in die USA gekommen, musste sie dort feststellen, dass hohe handwerkliche und ästhetische Fähigkeiten mit der Tatsache konfrontiert wurden, dass die Szene eine europäische Frau nicht akzeptierte. Leonard Feather, dessen Kritikerkollege Nat Hentoff und der Schlagzeuger und Bandleader Art Blakey waren drei Figuren, die tatkräftig verhinderten, dass Jutta Hipp sich langfristig durchsetzen konnte. Wir meinen, dass sowohl ihr kompositorisches Werk, wie auch ihre historische/soziologische Bedeutung gute Gründe sind, ihr eine Programmschiene unseres Projekts für ’24 zu widmen. Dabei möchten wir die Musiken der 1950er Jahre nicht 1:1 reproduzieren. Das geht schon nicht, da wir die geplante Besetzung/Instrumentierung nicht gezielt an ihren Aufnahmen orientieren. Vielmehr wird es die Aufgabe sein, Hipps Stücke in einem zeitgenössischen Format zu spielen [...]

Wir meinen, dass sowohl ihr kompositorisches Werk, wie auch ihre historische/soziologische Bedeutung gute Gründe sind, ihr eine Programmschiene unseres Projekts für ’24 zu widmen.

Reservation

nach oben
Stark Group
Orima Stark: Altsaxophon, Komposition
Lucas Sevilla: Gitarre
Melchior Hürner: Schlagzeug
Paul Studer: Bass
Stark Group
Donnerstag, 09.01.2025 um 20:00
Eintritt: 25 / 20

jazz im kulturraum

Das Allerneuste aus der Jazzschmiede der Hochschule Luzern. Das 2023 gegründete Ensemble um den Bandleader und Saxofonisten Orima Stark debütierte anfangs 2024 im Club Knox in Luzern. Die Musik des jungen Quartetts lässt die virtuosen Klänge der Bebop- und Hardbop Tradition in einem modernen Kleid neu resonieren. Dabei bekommt das Publikum die geballte Ladung des (un)gepflegten Jazz, mit einer grosszügigen Prise Live Energie und dem intimen Zusammenspiel der Musizierenden auf die Ohren.
Das junge Quartett, bestehend aus einem Schlagzeuger, je einem Kontrabass- und E-Gitarristen sowie dem Bandleader am Altsaxofon, bekennt sich klar zum Jazz. Fasziniert und berührt von den grossen Meistern, resonieren deren wohlbekannte Klänge und Rhythmen durch die Instrumente der Musiker. Trotzdem möchte das Ensemble ihre Ohren vor der Moderne nicht verschliessen und schlägt eine Brücke zwischen der Jazztradition der späten 50er Jahre und den avantgardistischen Jazzklängen der Gegenwart. Dabei drehen sie an verschiedene Rädchen des gepflegten Jazz und lassen diesen in einem andersartigen, aufpolierten und manchmal ungewohnten Kleid erschallen. Als eine ihrer grössten Qualitäten sieht die Stark Group das intime Zusammenspiel untereinander. Auf der Bühne mäandieren sie durch die abgründigen Täler und irren Berge ihrer Musik. Von balladeskem Flüstern kurz vor dem scheinbaren Nichts bis hin zu ekstatischen Wirbelwinden, bekommt das Publikum die geballte Ladung des Stark-Jazz auf die Ohren. Die Kompositionen aus der Feder des Bandleaders schaffen einen Nährboden für ebendiese Intimität und lassen die Zuhörerschaft eintauchen in das Hier und Jetzt.

Die Musik des jungen Quartetts lässt die virtuosen Klänge der Bebop- und Hardbop Tradition in einem modernen Kleid neu resonieren. Dabei bekommt das Publikum die geballte Ladung des (un)gepflegten Jazz, mit einer grosszügigen Prise Live Energie und dem intimen Zusammenspiel der Musizierenden auf die Ohren.

Reservation

nach oben

Infos zu "Jazz in Dübendorf"

Kontakt
Anschrift
Jazz in Dübendorf
Rolf Bender
Schönengrundstrasse 9
8600 Dübendorf
Elektronisch:
für alle Anfragen: info@jazzinduebi.ch

Vorstand

Theo Zobrist: Präsident

Christa Schenkel: Quästorin

Toni Lanzendörfer: Public Relations & Küchenchef

Rolf Bender: Programmkommission

Thomas Müller: Akten & Web

Christine Witschi: Beisitz

Bankverbindung

Raiffeisenbank Zürich Flughafen
IBAN: CH15 8080 8007 5714 2174 6
rechtsklick zum Download des Einzahlungsscheins

Mitglied werden!
Vereinsmitglied
Einzel-Mitglied
CHF 80.-
Ermässigung bei allen Konzerten
Förder-Mitglied
CHF 200.-
Ermässigung bei allen Konzerten – freier Eintritt Jazztage
Gönner / Jazztage
Namensgeber ab
CHF 50.-
 
Namensgeber ab
CHF 100.-
Jazztage - Tageskarte
Namensgeber ab
CHF 200.-
Festivalpass und Jazztage-Gönner-Erwähnung

 

 

  Informations-Broschüre
nach oben

Veranstaltungsorte

Wir veranstalten unsere schönen Konzerte an folgenden Lokalitäten :

Restaurant Zwiback / Kulturraum Zwiback
am Wasser 3, 8600 Dübendorf

Hier geniessen wir seit Mai 2022 unser "Food'n'Jazz"!
"Pasta & Piano" gibt es seit dann bekanntlich nicht mehr.
Wir freuen uns auf die Kochkünste des Zwiback-Bistros (stell dir vor: das 3-Gangmenu zu CHF 20.-, wie im Märtkafi!)
und die tollen Konzerte im Kulturraum, gleich nebenan.

 

 

Kulturzentrum Obere Mühle
Oberdorfstrasse 15, 8600 Dübendorf

 

nach oben

Kulturlegi

Die Kulturlegi Zürich, unterstützt von Caritas, ist bei uns gerne gesehen.
Unser Angebot: 50% auf Konzerteintritte.
Nicht gültig für Mahlzeiten und Getränke.
nach oben

Stöbere im Archiv von "Jazz in Dübendorf"

Geburtstage in diesem Monat

NameLandInstrument(e)GeburtstagAuftritt(e)
André PousazSchweizBass14.07.19833 Auftritte mit folgenden Bands:
Markus NeuweilerSchweizSchlagzeug31.07.19821 Auftritt mit folgender Band:
Ueli KempterSchweizPiano02.07.19811 Auftritt mit folgender Band:
Tobias von GlenckSchweizBass07.07.1978
Kein Auftritt.
Lisette WyssSchweizBaritonsaxophon16.07.19731 Auftritt mit folgender Band:
Magne ThormodsæterNorwegenBass08.07.19731 Auftritt mit folgender Band:
Annette KitagawaSchweizAltsaxophon, Sopransaxophon, Querflöte10.07.19721 Auftritt mit folgender Band:
Antonello MessinaItalienAkkordeon24.07.19692 Auftritte mit folgenden Bands:
Sebastian GramssDeutschlandBass, Komposition13.07.19661 Auftritt mit folgender Band:
Stefan StahelSchweizPiano05.07.19624 Auftritte mit folgenden Bands:
Mark FeldmanUSAGeige17.07.19551 Auftritt mit folgender Band:
Michel BenitaFrankreichBass29.07.19542 Auftritte mit folgenden Bands:
Mark SoskinUSAPiano12.07.19531 Auftritt mit folgender Band:
Thomas BernoldSchweizSchlagzeug12.07.19513 Auftritte mit folgenden Bands:
Frantisek 'Franta' UhlirTschechienBass24.07.19504 Auftritte mit folgenden Bands:
Hans HuberSchweizPiano19.07.1934
† 04.10.2007
6 Auftritte mit folgenden Bands:
nach oben